FBS Rohre

Pressemitteilung

Foto: FBS

Foto: Herr Dominik Ketz

Foto: Herr Dominik Ketz

„BIM im kommunalen Tiefbau“ – die FBS ist mit dabei

Am 24. und 25. Juni fand im „Innovationspark Grafschaft“ Deutschlands erste Leistungsschau zum Thema „Building Information Modeling im kommunalen Tiefbau“ in diesem Jahr auf einer LIVE-Musterbaustelle statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Infrastruktur-Akademie Markus Becker aus Bad Neuenahr in Kooperation mit dem Baumaschinenhersteller MTS Schrode AG aus Hayingen. Insgesamt folgten 140 Teilnehmer*innen aus Ingenieur-/Planungsbüros, Bauunternehmen und der kommunalen Verwaltung der Einladung und erfuhren aus erster Hand, wie BIM schon heute im Tiefbau vernetzt eingesetzt werden kann.

Auf die Begrüßung durch Herrn Markus Becker als Gastgeber der Veranstaltung folgte eine Podiumsdiskussion, bei der Frau Rika Glöde (VG Sprendlingen-Gensingen) als Auftraggeberin, Herr Thorsten Ohlert (ib Berthold Becker) als Planer und die Herren Rainer Schrode und Dr. Alexander Beetz (beide MTS Schrode AG) als Bauunternehmen das Spannungsdreieck „Auftraggeber – Planer – Bauunternehmen“ beleuchteten. Entgegen der klassischen Abwicklung eines Bauprojekts, erfordert die BIM-Methodik ein viel engeres und koordiniertes Zusammenarbeiten der Beteiligten und führt daher zu einem gemeinschaftlichen Miteinander und einer höheren Transparenz innerhalb des Projekts. BIM-Projekte erfordern im Vorfeld eine intensivere Planung und Vorarbeit, führen insgesamt aber dazu, dass die Belastung für alle Beteiligten der verschiedenen Projektbereiche erheblich reduziert wird (keine Mehrfachmodellierung, einfache Abrechnung etc.).

Nach einer kurzen Stärkung begann für die Teilnehmer*innen der praktische Teil der Veranstaltung und man konnte an 13 Stationen die Umsetzung der BIM-Methodik in der Praxis kennenlernen. In den ersten Stationen wurden zunächst BIM-spezifische Begriffe wie AIA, BAP, BIM-User, BIM-Autor, „as-planned“ vorgestellt, bevor die Teilnehmer*innen in Kleingruppen die Umsetzung von BIM auf der Baustelle erlebten. Hauptaugenmerk lag dabei auf der Vernetzung der Daten zwischen digitalem BIM-Modell und den tatsächlichen Gegebenheiten auf der Baustelle z.B. beim Aushub der Baugrube, dem Einbau der Rohre bis hin zur Verdichtung des Bodens mit anschließender Kontrolle der Maße und dem endgültigen Übertragen der erfassten Daten in das sog. „as-built“-BIM-Modell. Abschließend erfuhren die Teilnehmer*innen, wie einfach die finale Abrechnung einer BIM-Baustelle durchgeführt werden kann und welche Möglichkeiten zum Einstieg in die BIM-Thematik, z.B. im Rahmen der Infrastruktur-Akademie, bestehen.

Parallel zur Vorführung auf der Muster-Baustelle bestand Gelegenheit, sich auf der begleitenden Fachausstellung zu Produkten und Dienstleistungen rund um das Thema „BIM“ zu informieren. Neben zahlreichen Soft- und Hardwareherstellern sowie Planungs- und Ingenieurbüros war auch die Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V. mit einem Messestand vertreten. Wir freuen uns, dass viele Teilnehmer*innen die Gelegenheit nutzten, sich über die Herstellung und den Einbau von Beton-/Stahlbetonrohren sowie die FBS zu informieren. Die Veranstaltung ließ keine Wünsche offen und bot den Teilnehmer*innen zahlreiche Gelegenheiten, sich in interessanten Gesprächen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Weiterführende Informationen zur Infrastruktur-Akademie und zur MTS-Roadshow finden Sie unter:

https://infrastruktur-akademie.de/<br/> https://www.mts-online.de

Newsletter

FBS Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an

mehr>>

FBS-Filme

FBS Videos

Hier können Sie sich alle Videos anschauen

mehr >>

Die FBS ist Mitglied in:

Aktionsgemeinschaft - Impulse pro Kanalbau
Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Deutsches Institut für Normung e.V.